• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Stationäres, das bewegt

Die handwerkliche und industrielle Fertigung von Möbeln auf internationalem Niveau erfordert den Einsatz von Fertigungsmitteln, die dem Stand der Technik entsprechen. Moderne Bearbeitungszentren, die in ein zunehmend digitalisiertes Arbeitsumfeld eingebettet werden, sind Ausdruck dieses Anspruchs. Immer inniger wird die Stationärtechnik in ein Gesamtsystem der digitalisierten Fertigung integriert, dabei anwendungsspezifisch mit Fertigungskomponenten wie Aggregaten, Werkzeugen, Softwaresystemen und Bearbeitungsstrategien verbunden sowie eng mit vor- und nachgeschalteten Fertigungsschritten verflochten. Hinter all dem stehen Wirtschaftlichkeitserwägungen, die mit einer möglichst hohen Qualität der Endprodukte abzugleichen sind. Mit Vorträgen aus Handwerk, Industrie, Forschung und Verbänden der Möbelindustrie gibt der HOB-Day 2017 einen kompakten Überblick über aktuelle Entwicklungen der CNC-Stationärbearbeitung unter den Bedingungen einer verstärkt digitalisierten Fertigung.

HOB-Day Flyer PDF